Prinz Kaspian von Narnia

by - April 27, 2017

(© Amazon / Brendow Verlag)

Prinz Kaspian von Narnia (The Chronicles of Narnia #2)
von C.S. Lewis

Bewertung: ★★★☆☆

Childrens, Fantasy, Audiobook
Erscheinungsdatum: 30. Mai 2006
Verlag: Brendow Verlag


Nachdem ich mit dem vorgängigen Band so meine Probleme hatte, weil ich es stellenweise sehr langatmig fand, konnte mich "Prinz Kaspian von Narnia" wieder etwas mehr begeistern. Das lag aber unter anderem auch an dem Umstand, dass es ein Wiedersehen mit alten Bekannten aus der ursprünglichen Geschichte gibt.

Inhaltsangabe:
Durch anfänglich noch unbekannte Umstände gelangen Peter, Susan, Lucy und Edmund erneut nach Narnia. Anfangs wissen sie noch nicht was das Ganze soll, denn allem Anschein nach ist in Narnia viel mehr Zeit vergangen als in England, so dass viele Schauplätze nur noch aus blossen Erinnerungen bestehen.
Nach und nach stellt sich heraus, dass die Geschwister aus einem bestimmten Grund nach Narnia gerufen wurde: Prinz Kaspian - der eigentliche, neue Thronfolger Narnias - braucht ihre Hilfe, um seinen rechtmässigen Anspruch auf den Thron zu erlangen. Ob es den einstigen Helden gelingt, diesen Plan umsetzen?

Meine Meinung:
Ein Positives vornweg: Philipp Schepman schafft es einmal mehr, den Charakteren durch seine individuelle Interpretation Leben einzuhauchen. Es ist wirklich unterhaltsam seiner Stimme und vor allem seiner Erzählweise zu lauschen und ich bin der festen Überzeugung, dass es sogar angenehmer ist, als das Buch zu lesen.

Die Geschichte selbst war so lala. Ich habe mich, wie bereits erwähnt, sehr darüber gefreut, dass die ursprünglichen Charaktere wieder ihre Erwähnung finden. Der Anfang hat mich auch sehr neugierig gemacht, aber je weiter die Story fortgeschritten ist, desto mehr habe ich mein Interesse verloren. Ich kann nicht genau sagen, woran es lag. Vielleicht daran, dass die Story in ihrem Ablauf schon sehr an "Der König von Narnia" erinnert. Vielleicht aber auch daran, dass ich schlicht und ergreifend zu alt für die Narniareihe bin.
Ich weiss, dem Buch eine nur durchschnittliche Bewertung zu geben, weil es ein Kinderbuch ist und ich nicht (mehr) zur Zielgruppe gehöre, ist nicht ganz fair. Andererseits galt z.B. auch Harry Potter ursprünglich als ein Kinderbuch und die Reihe schafft es mich noch immer als Erwachsene zu begeistern. Und genau deshalb habe ich den Aspekt trotzdem mit in meine Bewertung aufgenommen.

Alles in allem eine nette Geschichte, an der Kinder sicher ihre Freude haben werden. Für meinen Geschmack war es zu kindlich erzählt und zu sehr auf "Friede, Freude, Eierkuchen" getrimmt.

You May Also Like

0 Kommentare

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.