Weil ich dich liebe

by - Juli 21, 2017

(© Amazon / steinbach sprechende bücher)

Weil ich dich liebe
von Guillaume Musso

Bewertung: ★★☆☆☆

Romance, Audiobook
Erscheinungsdatum: 23. April 2009
Verlag: steinbach sprechende bücher


Inhaltsangabe:
Die glückliche Ehe von Nicole und Mark zerbricht am rätselhaften Verschwinden ihrer kleinen Tochter Layla. Die verzweifelte 15-jährige Evie überfällt auf offener Straße den Psychologen Connor McCoy. Die exaltierte Milliardärstochter Alyson Harrison wird von derart entsetzlichen Schuldgefühlen gequält, dass sie nicht mehr weiterleben will. All diese prekären Lebens- und Schicksalswege kreuzen sich auf mysteriöse Weise in einem alles entscheidenden Augenblick: Werden die aus der Bahn geratenen Seelen wieder zu sich zurückfinden, bekommen sie noch einmal eine Chance auf ein neues Lebensglück? (© Amazon / steinbach sprechende bücher)

Meine Meinung:
-- Achtung enthält massiven Spoiler über das Ende --
Dies war mein zweiter Roman von Musso, den ich erneut als Hörbuch gehört habe und diesmal wurde ich leider enttäuscht. Angefangen hat es bereits damit, dass ich während der gesamten Erzählung über ständig ein Wirrwarr an Namen und Personen im Kopf hatte und nie so recht wusste, wer jetzt wer ist und wie welche Person durch welchen Umstand mit den anderen Charakteren zusammenhängt. Das liegt einerseits sicher an meiner oftmals fehlenden Konzentration, andererseits auch daran, dass Buch sehr kurz ist und die Hörbuchversion noch einmal gekürzt ist und ich ständig das Gefühl hatte, dass mir wichtige Informationen fehlen.

Gegen Ende hin stellt sich dann aber zum Glück heraus, dass das vom Autor scheinbar so gewollt ist und man erst dann erfährt, wie alles miteinander zusammenhängt. Das war für mich eine sehr positive Wendung, bis ich die Erklärung für das ganze Phänomen gelesen habe, die einfach nur absurd und unglaubwürdig war.
Musso scheint einen Hang für Psychologen und psychologische Phänomene / Therapiemöglichkeiten zu haben, was an und für sich okay ist, aber dann sollen diese Phänomene auch bitte halbwegs realistisch erläutert werden. Ich bin selbst Psychologin und fand es fast schon schockierend, welchen Bären Musso dem Leser da angeblich aufbinden will. Für Laien mag das halbwegs glaubwürdig erscheinen - und daran ist absolut nichts verwerflich, denn es hört sich auch einigermassen logisch an - aber in der Realität würde dieses Ende niemals funktionieren.

Es stellt sich am Ende heraus, dass drei der Charaktere an einem angeblichen Hypnoseexperiment teilgenommen haben, bei dem sie ihre jeweiligen Traumata verarbeiten sollten. Sie wurden mittels Elektroden in einen Dämmerzustand versetzt, so dass ihnen Glauben gemacht wurde, dass sie sich in einem Flugzeug befinden. Das Ganze sollte als eine Art konstruiertes Rollenspiel als Therapiemethode zur "Heilung" dienen - und es schien auch geklappt zu haben.
Aus psychologischer Sicht kann ich sagen, dass man weder Menschen gegen ihren Willen hypnotisieren kann, noch dass man drei verschiedene Individuen gemeinsam (durch Hypnose!) in eine virtuelle Realität schicken kann, in denen sie gemeinsam miteinander interagieren können. Wie soll das auch gehen? Mann kann nicht in die Vorstellungskraft einer anderen Person eindringen und dort mit der Person interagieren.
Fatal fand ich auch den ethischen Aspekt dieser angeblichen Therapiemethode, denn niemals würde ein seriöser(!) ausgebildeter Psychologe oder Psychiater einem Patienten ohne dessen Einverständnis und Wissen und somit gegen seinen Willen, eine solche gewagte, experimentelle Therapiemethode aufzwingen.

Ich weiss, das sind jetzt nur Details, die nicht die gesamte Geschichte ausmachen und auf denen man nicht herumhacken müsste, aber mich nervt es einfach, wenn irgendwelche erfundenen, angeblich psychologische Phänomene als Auflösung einer Geschichte dienen, die es in der Realität so nie geben würde. Das macht auf mich immer den Eindruck, als wollte der Autor diese Herangehensweisen trotzdem als glaubwürdig und real verkaufen.

Fazit: Ein kurzweiliges Buch, an dem man sicher seine Freude haben kann, wenn man das Ende nicht zu sehr hinterfragt. Für mich was es aber leider nichts.

You May Also Like

0 Kommentare

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.