Das Herz der Kämpferin

by - Oktober 28, 2018

(© Netgalley / HarperCollins)

Das Herz der Kämpferin* (Sky in the Deep #1)
von Adrienne Young

Bewertung: ★★★★★

YA Fantasy, 320 Seiten
Erscheinungsdatum: 01. Oktober 2018
Verlag: HarperCollins


*Rezensionsexemplar von Netgalley.

Inhaltsangabe:
Sie ist zur Kämpferin erzogen worden, und als Tochter des Clan-Führers würde die siebzehnjährige Eelyn jederzeit ihr Leben für ihre Familie und ihre Freunde geben. Während einer Schlacht gegen die verfeindeten Riki traut sie ihren Augen nicht. Denn Eelyn sieht ihren tot geglaubten Bruder – wie er an der Seite eines kühnen Riki kämpft. Weder ein Pfeil im Arm noch ein Schwerthieb könnte Eelyn so schwer treffen wie der Verrat ihres Bruders. Sie selbst würde sich niemals mit dem Feind verbünden. Auch nicht, wenn sie sich verliebt. Und selbst dann nicht, wenn es den Untergang der Clans bedeutet. Oder? (© Netgalley / HarperCollins)

Meine Meinung:

Obwohl ich anfänglich eigentlich gar keine grosse Lust auf das Buch hatte, hat es mich absolut begeistert! Bereits nach wenigen Kapiteln konnte mich die Handlung so fesseln, dass ich das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen wollte.

Die Story: Im Mittelpunkt der Geschichte steht die 17-jährige Eelyn, die durch Zufall in einer Schlacht ihren totgeglaubten Bruder Iri wiedersieht - den Iri, den sie vor knapp 4 Jahren in einer Erdspalte zurückgelassen hatte, weil sie angenommen hatte, er wäre tot. Um ihn nicht wieder aus den Augen zu verlieren, beschliesst sie ihn zu verfolgen und wird dabei von dem feindlichen Riki Fiske aufgehalten, der sie mit einem Pfeil durch die Schulter niederschiesst. Eelyn wird anschliessend von den Riki verschleppt und ausgerechnet von Fiske als eine Art Sklavin gekauft. Obwohl dieser Umstand für die freiheitsliebende, starke Protagonistin demütigend ist, gibt es ihr aber so zumindest die Chance sich wieder ihrem Bruder anzunähern. Nach und nach erfährt sie, was sich damals zugetragen hat und wie es dazu gekommen ist, dass sich Iri als ursprünglich geborener Aska ausgerechnet dem verfeindeten Riki Clan angeschlossen hat. Dabei muss Eelyn zu ihrer Überraschung feststellen, dass ihr Bruder die ganze Zeit über freiwillig dort geblieben ist und sein bester Freund kein geringerer als Fiske ist.
Während ihrer Gefangenschaft bei den Riki hegt Eelyn zwar von Beginn an Fluchtgedanken und wartet nur darauf, bis die Schneeschmelze einsetzt und sie wieder zu ihrem Clan zurückkehren kann, doch sie kann nicht vermeiden, dass sie Fiskes Familie näher kennenlernt, die ihr netterweise Unterkunft gewährt. Eelyn wehrt sich lange Zeit dagegen, Sympathien für ihre Feinde zu entwickeln, doch in einer schicksalhaften Nacht, in der das Dorf der Riki überfallen wird, beginnt ihre Fassade allmählich zu bröckeln und Eelyn merkt, dass die Riki gar nicht so abscheulich sind, wie sie bislang angenommen hatte.

Die Charaktere: Die Charaktere sind allesamt sehr gut ausgearbeitet und vielschichtig. Natürlich hat mir aus feministischer Perspektive die starke, unabhängige Protagonistin Eelyn besonders gut gefallen. Es ist nicht nur so, dass sie keinen Mann braucht, der sie rettet, sie lässt sich vom anderen Geschlecht auch nicht einschüchtern und wehrt sich mutig gegen ihre Feinde. Fiske auf der anderen Seite ist ein geheimnisvoller, tiefgründiger junger Mann, der Eelyns Stärke nicht nur früh erkennt, sondern auch bewundert. Die beiden verbindet eine ganz besondere Chemie, die sich nur sehr subtil bemerkbar macht. Ich war überwältigt davon, dass die Autorin allein mit Blicken, die Fiske Eelyn zuwirft, mehr Gefühle rüberbringen konnte, als so manch anderer Autor. Die Annäherung der beiden passiert dabei sehr vorsichtig und unterschwellig, dass ich sie einfach bezaubernd und absolut glaubhaft fand.
Neben Eelyn, Fiske und Iri lernt man auch jede Menge interessante Nebencharaktere mit Tiefgang kennen, über die man trotz der Kürze des Buches, so einiges an Hintergrundwissen erfährt. Es würde an dieser Stelle den Rahmen sprengen, auf jeden Nebencharakter einzugehen, insgesamt kann ich aber sagen, dass ich jeden einzelnen von ihn ins Herz geschlossen habe.

Der Schreibstil: Der Schreibstil der Autorin ist sehr packend und absolut fantastisch. Obwohl das Buch nur 320 Seiten umfasst, habe ich mich sehr schnell in dem Worldbuilding zurechtgefunden. Young gelingt es genau das richtige Mass an Erklärungen einzubauen, die für das Verständnis der Geschichte nötig sind. Man kann sich zudem sehr gut in die einzelnen Charaktere hineinfühlen, ohne dass hierzu explizite Erläuterungen nötig sind.

Fazit:

Ein packender Fantasyroman über eine junge, starke Kämpferin, die sich auch in einer männerdominierten Welt nicht unterkriegen lässt. Das Buch erinnert von seiner Machart her sehr an die Serie Vikings, was mich absolut begeistert hat. Ich war ein bisschen traurig, dass die Geschichte nur 320 Seiten umfasst und in sich abgeschlossen ist. Wenn es nach mir ginge, hätte ich noch stundenlang mehr über die Eelyn und die Welt, in der das Buch spielt, lesen können. Eine absolute Leseempfehlung, die 5 Sterne verdient hat!

You May Also Like

9 Kommentare

  1. Huhu paperlove,

    das Buch klingt echt mal richtig gut. Das schreibe ich mir sofort mal auf die Wunschliste.:) Eine schöne Rezension. :)

    Ich wünsche dir noch einen schönen Abend. <3

    Liebe Grüße

    Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sunny :)

      Ja, das war es auch ♥ Gib unbedingt Bescheid, wie es dir gefallen hat, sobald du es gelesen hast :))

      LG

      Löschen
    2. Das mache ich :) Aber mein SuB und meine Wuli ist riesig, also kann es eine Weile dauern, bis ich es lese. :)

      Liebe Grüße

      Sunny

      Löschen
  2. Hey,

    endlich noch jemand, den das Buch so begeistern konnte wie mich. Auch mir hat vor allem diese subtile Entwicklung der Liebesgeschichte extrem gut gefallen. Fiske und Eelyn waren einfach wirklich süß zusammen!

    Falls es dich interessiert: Eine Fortsetzung wird es zwar (leider) nicht geben, doch laut Goodreads spielt das nächste Buch der Autorin in der gleichen Welt. Vielleicht haben wir ja Glück und begegnen dort ein paar der Charakteren wieder. :)

    Viele Grüße, Stephie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Stephie :)

      Ja, mir hat die Entwicklung auch so gut gefallen. Ich war überwältigt wie aussagekräftig allein ein Blick von Fiske sein konnte, der mehr als tausend Wort gesagt hat. Ich fand die beiden auch ganz toll zusammen :)

      Danke für den Hinweis. Das habe ich auf Goodreads gesehen und mir das Buch auch schon vorgemerkt. Ich bin ja gespannt, wer im Fokus der Geschichte sein wird. Ich könnte mir vorstellen, dass es dieser Junge ist, der ebenfalls im Haus gewohnt hat und den Eelyn gerettet hat. (Ich bin so schlecht im Namen merken, mir fällt leider nicht mehr ein, wie er hiess :D)

      Liebe Grüsse zurück! :)

      Löschen
    2. Halvard! <3 Der ist sooo süß! Aber wenn die Geschichte von ihm handeln sollte, müsste sie ein paar Jahre später spielen, denke ich, er war ja doch noch recht jung. Ansonsten hätte ich nichts dagegen. Ich könnte mir allerdings auch vorstellen, dass die Autorin einen völlig neuen Charakter einführt und einen neuen Aspekt dieser Welt präsentiert. Ich bin auf jeden Fall gespannt. :)

      Löschen
    3. Ahhh Halvard, stimmt genau! Ja, den fand ich auch sehr sympathisch. Ja, und wenn das Buch von ihm handelt, dann würde ich auch davon ausgehen, dass es Jahre später spielt. Vielleicht geht es aber auch um Eelyns beste Freundin? Wobei die zuletzt mit ihrem Vater zusammen war, also war ihre Geschichte vermutlich auch schon auserzählt.

      Ich bin aber auf jeden Fall gespannt. Ein ganz neuer Charakter wäre natürlich auch möglich, auch wenn ich mich natürlich etwas mehr auf ein Wiedersehen mit einem alten Bekannten freuen würde :D Aber wir werden sehen! :)

      Löschen
  3. Hey!
    Von dem Buch habe ich bisher tatsächlich noch nicht allzu viel gehört, meine, es aber schon einmal gesehen zu haben. :D
    Deine Rezi hat mich auf jeden Fall ein bisschen neugieriger gemacht.:P

    Ganz liebe Grüße,
    Marie von mariespassion.blogspot.de :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Marie :)

      Es freut mich, dass dich meine Rezi neugierig gemacht hat :)

      LG

      Löschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.