Aktion Stempeln - April 2014

by - April 04, 2018


Ich bin gerade auf die "Aktion Stempeln" von Damaris liest aufmerksam geworden und will nun auch versuchen, regelmässig mitzumachen. Zu vielen meiner damals gelesenen Büchern habe ich keine Rezension erstellt, aber zum Glück wurden sie alle brav auf Goodreads nach dem gelesenen Datum einsortiert, so dass ich mir zumindest dadurch einen Überblick verschaffen kann.
Das Ziel der Aktion ist es einen Blick auf die gelesenen Bücher zu werfen, die man im selben Monat vor ein, zwei oder auch mehreren Jahren gelesen hat. Anschliessend soll man beurteilen, welche Bücher davon einem im Kopf geblieben sind und welche einem nicht mehr präsent sind.

Dieses Mal möchte ich einen Rückblick auf den April 2014 werfen. Damals, als Studentin, hatte ich wesentlich mehr Lesezeit zur Verfügung, was sich auch an deutlich höheren Anzahl an gelesenen Büchern widerspiegelt (im Vergleich zu heute).



Ein Buch, dass ich mir sicher nicht nur nach 4 Jahren, sondern vermutlich auch noch in 10 Jahren in Erinnerung bleiben wird ist Das Tagebuch der Anne Frank. Ich bewundere Anne Frank noch heute für ihren Intellekt, der den vieler Erwachsener (einschliesslich meinem) bei weitem überstiegen hat. Hätte ich nicht gewusst, wer die Autorin dieses Tagesbuchs ist, hätte ich niemals auf ein Mädchen in der Adoleszenz getippt. Eingesperrt in der hintersten Ecke eines Hauses, aus Angst vor den Nazis, hat sie es trotz allem geschafft, das ihren Lebensmut nicht zu verlieren. Und trotzdem hat sie am Ende leider ein Schicksal ereilt, das hinlänglich bekannt sein sollte. Eine tragische, aber sehr bewegende Geschichte über die Zeit während des Holocausts, die jeder einmal gelesen haben sollte.

Das zweite Buch, das mir immer noch in Erinnerung geblieben ist, ist Der Hunderjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand. Allein der Titel ist schon so einprägsam, dass ich mich noch lange an das Buch erinnern werde. Die Geschichte handelt von einem alten Mann, der eines Tages aus einem Altersheim flüchtet und dadurch unbeabsichtigt in kriminelle Machenschaften gerät. Das Buch ist herrlich amüsant, nicht zuletzt dadurch, dass man ein paar lustige Anekdoten aus der Vergangenheit des Hundertjährigen erfährt. Wie sich herausstellt, hat er nämlich allerhand berühmte Persönlichkeiten getroffen. (Ich meine mich zu erinnern, dass darunter u.a. Einstein (oder war's letztendlich doch nur sein unbekannter Bruder?) und Mao Tse Tung gehörten.) Egal um was für ein geschichtliches Ereignis es sich gehandelt hat, der Hundertjährige scheint überall seine Finger im Spiel gehabt zu haben, und das auf ganz ulkige, tollpatschige Weise.


Asche auf mein Haupt, aber jetzt folgen eine ganze Reihe Bücher, die mir nicht mehr im Detail präsent sind. Wie man unschwer erkennen kann, hatte ich damals eine Phase, in der ich nahezu jedes New Adult und Contemporary Romance Buch verschlungen habe. Heute kann ich nicht mehr so ganz nachvollziehen, was mich an dem Genre gereizt hat. Vermutlich weil es damals noch relativ neu und aufregend war. Mit der Zeit musste ich dann feststellen, dass die meisten Bücher aus dem New Adult Bereich nach Schema F ablaufen. Kennst du eines, kennst du sie alle. Mit ein paar wenigen Ausnahmen.

Was die obere Reihe angeht, so kann ich mich noch grob an die Inhalte erinnern. Ich weiss zum Beispiel noch, dass der Vorgänger von Alle sieben Wellen ein E-Mail Roman war, aber ob dieses Schema im zweiten Band beibehalten wurde, kann ich nicht mehr mit Sicherheit sagen. Ich weiss noch, dass sich die beiden Protagonisten im zweiten Buch im richtigen Leben treffen wollten, aber ob sie es getan haben und wie das Buch endet, kann ich leider überhaupt nicht rekonstruieren.

Safe Haven ist mir nur in Erinnerung geblieben, weil ich es so abartig schlecht fand. Zu dem Buch hatte ich hier eine Rezension geschrieben. Ich glaube, ich habe das Ende damals nur noch überflogen, deshalb weiss ich gar nicht wie es ausging. Aber vermutlich mit einem kitschigen Happy-End, schliesslich ist es ein Nicolas Sparks Roman ;) Safe Haven war das letzte Buch, das ich von dem Autor gelesen habe.

Auch an Rush of Love #3 kann ich mich nur noch grob erinnern. Die Geschichte war unglaublich kitschig und mit vielen Sexszenen gespickt, ganz wie man es von Abbi Glines gewohnt ist. Ich kann mich aber absolut nicht mehr daran erinnern, wie die Reihe geendet hat. Da war, glaube ich, irgendetwas mit einer Schwangerschaft. Vermutlich lebten sie happily ever after... :D

Die untere Reihe fasse ich einfach mal zusammen. Ich weiss zwar noch, dass die Colours of Love Reihe dem Erotikgenre angehört und man dementsprechend viele Sexszenen präsentiert bekommt. Ich meine mich zu erinnern, dass die Idee sehr der Shades of Grey Reihe geähnelt hat, aber irgendwelche Details, Namen oder Charaktere sind mir überhaupt nicht mehr präsent.

----
Wenn ihr ebenfalls bei der Aktion mitmachen wollt, schaut doch bei Damaris liest vorbei. Dort sind alle nötigen Infos enthalten. 
Ihr dürft mir auch gerne einen Link zu euren Rückblickposts hinterlassen.
----
Die Cover wurden von Amazon bezogen. Die Rechte liegen bei den jeweiligen Verlagen: Deuticke Verlag, Heyne Verlag, carls books, Piper Taschenbuch, S.Fischer Verlage, Bastei Lübbe

You May Also Like

22 Kommentare

  1. Hallo!
    Ja, das ist eine schöne Aktion, die Damaris da gestartet hat. Ich sollte auch öfter bei derlei Aktionen mitmachen.
    Wir haben sogar zwei Bücher gemeinsam, die ich auch gelesen habe. Anne Franks Tagebuch habe ich auch gelesen (damals in einer Leserunde) - das war allerdings vor nicht ganz zwei Jahren, im Juli 2016. Mir ist der Inhalt auch noch sehr stark im Kopf - bei der emotionalen Thematik aber wahrscheinlich auch nicht so verwunderlich. ;) Und dann habe ich ebenfalls noch den Hundertjährigen gelesen, das war schon etwas länger her, und zwar April 2014 - also auch 4 Jahre. Ich fand das Buch damals so komisch und habe so viel dabei gelacht und geschmunzelt, dass es mir heute auch noch gut in Erinnerung ist. :) Einfach herrlich das Buch, du hast recht!

    Alles Liebe dir! ♥
    Janine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Janine,

      Vielen Dank für den lieben Kommentar. Da wir scheinbar einen ziemlich ähnlichen Lesegeschmack haben, werde ich sicher noch öfter bei dir auf dem Blog vorbeischauen. Für neue Leseempfehlungen bin ich immer dankbar :)
      Hast du nach dem Hunderjährigen noch Bücher des Autors gelesen? Ich habe ja gehört, dass die nachfolgenden Bücher nicht mehr so gut sein sollen.

      Dir auch alles Liebe ♥

      Löschen
    2. Das freut mich! :)
      Ja, ich habe nach dem Hundertjährigen noch "Die Analphabetin, die rechnen konnte" gelesen. Und ja, es stimmt, der Folgeroman war sicher nicht mehr ganz so gut wie der Hundertjährige, aber dennoch absolut zu empfehlen. ;)

      Alles Liebe!

      Löschen
    3. Ah gut, dann werde ich mir die Analphabetin vielleicht doch mal vormerken, ich glaube das gibts auch als Hörbuch :)

      Löschen
  2. Hallo Janine!

    Das Tagebuch der Anne Frank fand ich auch sehr bewegend. Kürzlich ist dazu ja auch eine Graphic Novel erschienen, die ebenfalls sehr zu empfehlen ist!
    Leider wüsste ich gar nicht mehr, was ich vor drei Jahren gelesen habe, aber die Aktion gefällt mir trotzdem richtig gut.

    Liebe Grüße,
    Rubine vom Kamingeflüster

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Rubine,

      Auch dir, vielen Dank für den Kommentar. (Ich weiss nicht, ob er an mich oder Janine gerichtet ist :D). Das mit der Graphic Novel habe ich noch gar nicht mitgekriegt. Vielen Dank für den Hinweis, da muss ich mich gleich mal schlau machen. Ich stelle es mir aber sehr beklemmend vor, sich die Geschichte noch einmal graphisch vor Augen zu führen.

      Ohne Goodreads wäre ich vermutlich auch verloren gewesen. Aber einige Bücher wären bei mir auch lieber in Vergessenheit geblieben :'D

      Liebe Grüsse ♥
      Paperlove

      Löschen
  3. Hallöchen Paperlove,
    wie schön, wenn alle Bücher der vergangenen Jahre katalogisiert sind :-). Ich freue mich sehr, dass du in diesem Monat mitgemacht hast. Anne Frank habe ich natürlich auch gelesen (für mich Muss-Literatur) und, äh, die Rush of Love auch bis Band 3. Danach hatte es sich aber definitiv ausgeRUSHt, denn ich fand die Bücher mit jedem Band schlimmer. Ich glaube, bei diesem Genre ist es wie bei Thrillern - man kann sich irgendwann einfach nicht mehr gut an die Handlung erinnern.
    Grüße dich lieb,
    Damaris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Damaris,
      Schön, dass du vorbeigeschaut hast :) Ich habe mir fest vorgenommen, regelmässig mitzumachen, auch wenn ich befürchte, dass dadurch noch viele New Adult Romane folgen werden. Ich hatte damals so eine Phase... *hust* :D
      Die Rush of Love Reihe würde ich heute vermutlich auch nicht mehr zuende lesen, geschweige denn so gut bewerten. Ich hatte danach noch den einen oder anderen Roman von Abbi Glines versucht zu lesen, aber ihre Romane sind allesamt ziemlich platt und vorhersehbar für meinen (Lese-)Geschmack. Leider :/

      Liebe Grüsse zurück ♥

      Löschen
  4. eine echt süße Aktion! ich muss ja gestehen, dass ich jetzt nicht mehr genau wüsste, was ich vor 3 Jahren gelesen habe ... aber zu der Zeit habe ich auch super wenig gelesen. ich glaube es war ein Kinderbuch über Nepal :)

    liebste Grüße auch,
    ❤ Tina von liebewasist.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohne virtuelles Bücherregal hätte ich mich sicher auch nicht mehr erinnern können, dafür lese ich einfach zu viele Bücher :D

      Liebe Grüsse zurück ♥

      Löschen
  5. Um herauszufinden, was ich vor drei/vier Jahren gelesen habe, müsste ich entweder vergeblich nachdenken oder wie du auf das vermerkte Bücherregal zurückgreifen, wenn auch meines bei LovelyBooks zu finden ist. Es ist immer gut, wenn man so ein kleines Helferlein hat. :D
    Nun aber zu deinen Büchern. Anne Frank hallt nach und ist kein Buch, das man vergisst/vergessen sollte.
    Von deinen Nicht-mehr-präsent-Büchern habe ich die ersten zwei gelesen. Die Eckpunkte sind noch da und ich glaube, dass ich sie nicht ganz so schlecht empfunden habe wie du. Aber dies hat wohl etwas mit persönlichen Empfinden zu tun. ;-)
    Im Übringen habe ich im April 2014 "Wie Blut so rot" gelesen, den Teil der Luna-Chroniken, den du so gern mochtest. :D Überhaupt habe ich in genau diesem Monat tolle Bücher gelesen, wie ich gerade feststellen musste.
    Sonnige Grüße und ein zauberhaftes Wochenende wünsche ich dir.
    Hibi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ohne virtuelles Bücherreal wäre ich wahrscheinlich auch aufgeschmissen :D Wobei es bei Lovelybooks noch mal schwieriger herauszufinden ist, wann man was gelesen hat, oder? Dort werden ja selbst bei den Rezensionen keine genaue Daten angegeben. (Was ich nebenbei ein bisschen schade finden.)

      Oh, wie cool. Ich weiss gar nicht mehr, wie lange "Wie Blut so rot" bei mir her ist, aber es erscheint sicher auch irgendwann hier auf dem Blog, wenn ich bei der "Aktion stempeln" regelmässig mitmache. Vielleicht hast du beim nächsten Mal ja auch Lust, mitzumachen, wenn du schon in Erinnerungen schwelgst :-) Ich wäre auf jeden Fall sehr gespannt darauf, einen Einblick in deine vergangene Lesechronik zu werfen :D

      Liebe Grüsse zurück ♥

      Löschen
  6. Ach, wie schade, dass dir der zweite Band von Daniel Glatthauer nicht mehr so im Gedächtnis geblieben ist. Ich habe die Chatromanze ja unheimlich gerne gelesen. Gut gegen Nordwind und Nachfolger werden wohl ewig zu meinen Lieblingsbüchern zählen :o)

    Das Buch von Anna Frank habe ich vor Ewigkeiten mal gelesen. War es in der Schule?! Ich kann gut verstehen, dass dir diese sehr bewegende Geschichte im Gedächtnis geblieben ist.

    Ganz liebe Grüße
    Tanja :o)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, mir haben die Bücher damals auch gefallen und an Teil 1 kann ich mich sogar noch etwas besser erinnern, aber wie es in Teil 2 weitergeht, weiss ich leider überhaupt nicht mehr. Vielleicht sollte ich es bei Gelegenheit mal rereaden. :D

      Liebe Grüsse zurück ♥

      Löschen
  7. Hallo:)
    ich habe den 100-jährigen auch gelesen, fand ihn aber nicht sehr gut. Irgendwie langweilig:( Der Film war okay, aber irgendwie fand ich die ganze Geschichte nicht sooo gut. Aber da gehöre ich zu den wenigen:)

    Colors of Love steht noch auf meiner Wunschliste :)
    Ich bleibe gleich mal als Leserin auf Deinem Blog!
    Allerliebste Grüße
    Andrea ♥
    (P.S. bis morgen läuft noch ein Gewinnspiel auf meinem Blog, vielleicht magst ja mitmachen?)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Andrea,

      Den Film fand ich nicht so überzeugend, aber so ist es ja leider meistens mit Buchverfilmungen :/

      Oh, schön. Da bin ich schon gespannt, was du von der Colors of Love Reihe hältst. Vielleicht erinnere ich mich dann auch wieder ein bisschen an den Inhalt, wenn ich eine Rezension dazu lese :D

      Und danke fürs Folgen ♥ Ich schau gleich auf deinem Blog vorbei :)

      Liebe Grüsse zurück ♥

      Löschen
  8. Hey,

    da ich in den Kommentaren eine 'Diskussion' dazu gesehen habe - mir haben sowohl "Der Hundertjährige" als auch "Die Analphabetin" gut gefallen, aber letzteres fand ich ein kleines bisschen besser, wenn ich mich richtig erinnere. Letztlich habe ich aber beide gleich bewertet^^ Allerdings muss ich sagen, dass ich die Bücher wohl in die Kategorie 'Inhalt ist mir nur noch vage im Kopf' einordnen müsste.
    "Alle sieben Wellen" habe ich vor ein paar Wochen erst gelesen, also kann ich dir sagen, dass das E-Mail Schema beibehalten wurde. Den ersten Band fand ich aber auch besser als den ersten.

    Noch ein schönes Wochenende!
    Liebe Grüße,
    Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Kerstin,

      Schön, dass du dich auch in die Diskussion einklinkst :) Ah, okay, gut zu wissen. Ich war mir nicht mehr sicher, weil ich nicht wusste, ob sie sich im zweiten Teil nun im realen Leben treffen oder nicht. Aber wahrscheinlich wurde es da auch wieder rausgezögert.
      Und dann muss ich mir das mit der Analphabetin echt noch einmal durch den Kopf gehen lassen :)

      Liebe Grüsse zurück ♥

      Löschen
  9. Den 100 Jährigen wollte ich damals auch lesen - aber irgendwie war mir der Hype dann doch zu erdrückend und ich habe es erstmal auf unbestimmte Zeit auf den SuB gelegt.:-) Irgendwann wird das mal gelesen - dauert aber noch bisschen.
    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das kann ich gut verstehen, bei gehypten Büchern bin ich auch vorsichtig geworden. Ich habe dann häufig unrealistisch hohe Erwartungen an ein Buch, die natürlich nicht erfüllt werden können, so dass ich am Ende enttäuscht bin. Aber falls du dich doch mal an das Buch wagst, bin ich natürlich sehr gespannt auf deine Meinung :)

      Liebe Grüsse ♥

      Löschen
  10. Huhu :)
    Von deinen Büchern kenne ich nur "Save Haven", welches ich auch noch lesen möchte. Der Film hat mir, wie alle Verfilmungen von Nicholas Sparks, sehr gut gefallen!
    Anne Franks Tagebuch ist aber natürlich auch ein muss und ich werde es mit Sicherheit noch lesen :)

    Liebe Grüße, Jana.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Jana,

      Die Filme gefallen mir meistens auch etwas besser. Da stört es mich weniger, wenn sie kitschig sind. Aber bei Büchern bin ich da anspruchsvoller geworden :D Die müssen mich vom Hocker hauen. Ich hoffe aber, dass dir Safe Haven besser gefallen wird, als mir :)

      Liebe Grüsse zurück!

      Löschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.