[Top & Flop] November 2019

by - Dezember 01, 2019


Top & Flop of the month

Es ist wieder Zeit meine Top und Flop Bücher aus dem letzten Lesemonat vorzustellen. Wie immer, seid ihr herzlich eingeladen, ebenfalls an dieser monatlichen Aktion teilzunehmen und mir einen Link zu eurem Beitrag in der Kommentarfunktion zu hinterlassen. Alle weiteren Infos zur Aktion findet ihr hier.

Top & Flop im November 2019

Im November bin ich aufgrund von akutem Arbeitsstress vergleichsweise wenig zum Lesen gekommen - und das was ich gelesen habe, war teilweise sehr durchwachsen. Es gab ein einziges Buch, das mich wirklich überzeugen konnte, die restlichen 5 Bücher und ein Hörbuch, haben 3 Sterne oder weniger von mir bekommen. Es waren dieses Mal seit langem mal wieder zwei Abbrüche dabei. Und ein Abbruch-Buch war ausgerechnet von einer Bestsellerinautorin...

Top

(© One)
Mein Monatshighlight war der lang ersehnte neue Reihenauftakt von Laini Taylor: Der Junge, der träumte. Ich kannte die Autorin bereits von ihrer Daugher of Smoke & Bones Reihe und war sehr gespannt, wie mir ihre  "Strange the Dreamer" Reihe nach all dem Hype gefallen wird. Und zum Glück waren die Begeisterungsstürme gerechtfertigt. Das Buch entführt den*die Leser*in in eine fantastische, bildgewaltige Welt und erzählt die Geschichte zweier unterschiedlicher Protagonisten, deren Weg sich kreuzen. Der einzig grosse Kritikpunkt ist dem Verlag anzulasten: Leider hat man sich dazu entschieden, aus der ursprünglichen englischen Dilogie, im Deutschen eine Tetralogie zu machen, was dazu führt, dass dieser 1. Band (resp. Band 1.1) an einer eher ungünstigen Stelle aufhört, an der er erst so richtig spannend geworden wäre. Dafür gibt's von mir einen Stern Abzug.
Zur ganzen Rezension)


Flop

(© Heyne)
Der November war ein Monat, an dem ich Schwierigkeiten hatte, mich auf einen Flop zu beschränken. Meine Entscheidung ist letztendlich auf Schattendämmerung von Nora Roberts gefallen. Es handelt sich dabei um den 2. Teil ihrer Schatten-Trilogie, in der sich die Autorin aus ihrem gewohnten Chick-Lit Genre herauswagt und sich an einer Jugendbuchreihe verfolgt. Dieser zweite Teil setzt Jahre nach der Handlung aus dem ersten Band ein, was dazu geführt hat, dass ich fast keinen Bezug mehr zum Reihenauftakt hatte. Für mich hat sich das Buch wie eine komplett andere, eigenständige Geschichte angefühlt, so dass ich sehr bald das Interesse am Storyverlauf verloren habe. Nachdem nach etwa einem Drittel des Buches immer noch nichts passiert ist, habe ich es schliesslich aufgegeben und das Buch abgebrochen. Mich konnte Roberts damit leider nicht als neuen Fan gewinnen und ich werde zukünftig einen grossen Bogen um ihre Bücher machen.
Zur ganzen Rezension)


Und jetzt bin ich schon sehr auf eure Top & Flops gespannt. Welche Bücher konnten euch im letzten Monat besonders überzeugen und welche haben euch enttäuscht zurückgelassen? Ihr dürft mir sehr gern einen Kommentar hinterlassen :)

You May Also Like

10 Kommentare

  1. Hallo liebe Mel,
    dass du Strange the Dreamer so genial fandest, freut mich sehr. Das Buch befindet sich schon auf meinem EReader. Ich muss nur noch die Zeit finden es zu lesen. :o)
    Mein Highlight im November war auf jeden Fall der Abschlussband der Dark Palacereihe. Kennst du die Reihe?

    Ganz liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Tanja

      Oh, dann bin ich gespannt, wie dir das Buch gefällt. Bei mir wartet ja bereits die Fortsetzung darauf, gelesen zu werden :))

      Die Dark Palace Reihe kenne ich nur vom Hörensagen her, gelesen habe ich sie aber bislang nicht. :) Schön, dass der Abschlussband dich so begeistern konnte :)

      Liebe Grüsse

      Löschen
  2. Liebe Mel,
    erst einmal hoffe ich, dass Du einen schönen ersten Advent hattest.
    "Der Junge, der träumte" schlummert noch auf meinem SuB. Meine Co-Autorin hat den Neuzugang von einem Blogger*innentreffen auf der Frankfurter Buchmesse mitgebracht. Es freut mich sehr, dass Dir der Titel gut gefallen hat.

    Mein Highlight im November war "Britt-Marie war hier" von Fredrik Backman. Ich vermute auch, dass es zu einem meiner Jahreshighlights gehört. Hier lernen wir Britt-Marie kennen, die nach 40 Jahren Ehe ihren Mann verlässt und in einer kleinen Stadt nochmal völlig neu anfängt. Man merkt schnell, dass ihr der Neustart alles andere als leicht fällt. Ich mochte Britt-Marie als Protagonistin ziemlich. Fredrik Backman versteht sich auch super darauf, die kleinen Dinge der Geschichte zu beschreiben und die Feinheiten gut herauszuarbeiten. Ich habe den Titel sehr gerne gehört.

    Ich wünsche Dir einen guten Start in die erste Dezemberwoche!

    viele Grüße

    Emma

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Emma!

      Dann bin ich gespannt, ob dir das Buch genauso gut gefallen wird, wie es mir gefallen hat :)

      "Britt-Marie war hier" kenne ich vom Sehen her auch. Die Inhaltsbeschreibung klingt interessant - mal was ganz anderes, als das ich sonst lese. Ich schau mir das Buch auf jeden Fall mal genauer an. :)

      Liebe Grüsse

      Löschen
  3. Hey Mel :)

    Schade, dass dein Lesemonat so durchwachsen war :/ ich kenne bisher weder deinen Top noch deinen Flop. Den Top habe ich aber noch auf meiner Leseliste stehen, da warte ich aber noch, bis alle Bände erschienen sind, bevor ich den lese.

    Ich konnte diesmal auch klar meine Tops und Flops benennen ... vor allem, weil ich zum ersten Mal in diesem Jahr ein Buch abgebrochen habe :/

    Ich wünsche dir einen lesereichen Dezember mit hoffentlich besseren Büchern und eine schöne Adventszeit :)

    Liebe Grüße
    Andrea
    Mein Monatsrückblick

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Andrea!

      Ja, das mit dem Warten ist eine gute Idee. Gerade weil die Bücher im Deutschen ja in 4, statt wie im Englischen in 2 Teile unterteilt wurden.

      Dann schau ich gleich mal vorbei, welches dein Top & Flop war :)

      Liebe Grüsse

      Löschen
  4. Huhu!

    Bei mir waren im November leider auch ein paar Bücher dabei, von denen ich mir mehr erwartet hätte: vor allem der zweite Band zur Faust Saga von Oliver Pötzsch (Band 1 fand ich großartig) und der 12. Band der Skulduggery Reihe. Ich bin ja ein wirklich großer Fan bisher von Derek Landys Büchern, aber hier ist er mir viel zu sehr in Mainstream abgerutscht ...

    Einen Abbruch hatte ich auch mit einem historischen Weihnachtskrimi, aber da hab ich schon sehr schnell gemerkt, dass der nicht so meinen Geschmack trifft, deshalb kann ich dazu gar nicht viel sagen.

    Aber ein tolles Highlight waren definitiv der 3. Abschlussband der Scythe Reihe und das warmherzige und berührende Buch Die Schneeschwester von Maja Lunde <3

    Hoffen wir, dass wir im Dezember mehr Glück bei der Buchauswahl haben!

    Ich wünsch dir eine schöne Adventszeit!

    Liebste Grüße, Aleshanee
    Mein Monatsrückblick

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Aleshanee!

      Oh, schade, dass dich auch einige Bücher enttäuscht haben. Die Faust Saga kenne ich nicht, dafür sagt mir die Skulduggery Reihe etwas - da habe ich aber erst den ersten Band gelesen. Schade, dass dich der 12. Band etwas enttäuscht hat. Bei so einer langen Reihe ist es aber vermutlich auch schwer, dass jeder Band durchweg überzeugen kann :/

      Und der 3. Band der Scythe Reihe steht auch schon ganz oben auf der Wunschliste! Ich habe ja bisher sehr viel Positives über den Abschlussband gelesen und hoffe, dass er mich auch so begeistern kann. Teil 2 fand ich ja stellenweise etwas langatmig :/ (Aber ich weiss, dass ich mit dieser Meinung so quasi alleine stehe :D)

      Liebe Grüsse

      Löschen
  5. Ahoi Mel,

    beider deiner Bücher kenne ich nicht :) Schade, dass du einen so durchwachsenen Lesemonat hattest, aber manchmal ist das halt so ^^

    Von mir wird für November keinen Epilog/Rückblick geben; mein buchiges Highlight des Monats war ganz klar Frankissstein!

    Liebe Grüße
    Ronja von oceanloveR

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ronja!

      Jetzt dachte ich im ersten Augenblick, dass du dich vertippt hast :D Frankissstein kenne ich gar nicht, das schaue ich mir gleich mal genauer an :)

      LG

      Löschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.